Allgemeine Geschäftsbedingungen der Galerie Sille für Kunstverleih und -verkauf.
1. Januar 2012
Die Kunstwerke werden von Galerie Sille nur ausgeliehen oder verkauft, nachdem der Kunde Kenntnis von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen erlangt hat.
 
Lieferung bei Miete oder Kauf
Der Kunde kann wählen, ob er das Kunstwerk in der Galerie in Oudewater selbst abholt oder liefern lässt. Die Lieferung erfolgt in den Niederlanden zu einem Tarif von 0,44 Cent pro km. Bei einem Kaufpreis von über 1500,- Euro werden innerhalb der Niederlande keine Lieferkosten berechnet. Hiervon ausgenommen sind auf die Watteninseln, Lieferung von Werken mit einem Gewicht von über 40 Kilogramm oder deren Abmessungen grösser sind als 2 Meter.
 
Zahlungsart bei Miete oder Kauf
Nach Auftragsbestätigung stimmt Galerie Sille mit dem Kunden ab, welche Zahlungsart angewandt werden soll. Vorauszahlung, auf Rechnung oder bar bei Lieferung. Monatliche Mietkosten bis zu € 25,- müssen für jeweils 6 Monate gezahlt werden. Monatliche Mietkosten zwischen € 25,- und € 45,- müssen vierteljährlich gezahlt werden. Monatliche Mietkosten über € 45,- können monatlich gezahlt werden. Galerie Sille ist berechtigt, bei Ausbleiben der Zahlung die Kunstwerke abzuholen. Die Zahlungspflicht gilt jedoch unverändert, während gleichzeitig die zusätzlichen Transportkosten in Rechnung gestellt werden. Falls der Kunde auch nach dem Versand der Mahnung nicht oder nicht vollständig oder nicht vor dem in der Mahnung genannten äußersten Zahltermin gezahlt hat, hat Galerie Sille das Recht, dem Kunden ihre außergerichtlichen (Incasso-) Kosten in Rechnung zu stellen.
 
Nicht-gut-Geld-zurück-Garantie bei Miete oder Kauf
Galerie Sille gewährt die Nicht-gut-Geld-zurück-Garantie bei direktem Kauf und bei Mietkosten von über € 45,- pro Monat. Der Kunde muss Galerie Sille spätestens innerhalb von 2 Tagen nach Lieferung telefonisch darüber informieren, wenn er beschließt, das Kunstwerk nicht kaufen zu wollen. Der gezahlte Betrag, abzüglich eines Beitrages von € 25,- für die gemachten Verwaltungskosten, wird  auf das Konto des Kunden zurückerstattet. Für den Betrag von € 25,- erhält der Kunde einen Gutschein, den er zur Miete oder zum Kauf eines anderen Kunstwerks verwenden kann.
 
Mietzeitraum 
Der Mietzeitraum beträgt höchstens 6 Monate, ab dem Datum der Lieferung oder Aufstellung. Vor der Beendigung der Ausleihfrist nimmt Galerie Sille Kontakt zu dem Kunden auf. Der Kunde hat dann ein Vorkaufsrecht auf das Kunstwerk, wobei dem Kunden die Mietkosten zuzüglich des aufgebauten Sparguthabens auf den Kaufwert angerechnet werden. Wenn das Kunstwerk nach dem Mietzeitraum nicht vom Kunden gekauft wird, macht Galerie Sille einen Termin, um das Kunstwerk zurückzuholen. Falls der Kunde am Ende des Ausleihzeitraums das Kunstwerk nicht zurückgeben kann (z.B. wegen Urlaub) muss er spätestens zwei Wochen vor Beginn seiner Verhinderung mit Galerie Sille Kontakt aufnehmen. Falls der Kunde das Werk nicht rechtzeitig zurückgibt, gilt das Werk für Galerie Sille  als gekauft und ist Galerie Sille berechtigt, den gesamten Kaufpreis des Kunstwerks, wie dieser auf der Auftragsbestätigung  / Rechnung angegeben ist, zu verlangen.
 
Aufgebautes Sparguthaben bei Miete 
Das vom Kunden aufgebaute Sparguthaben während eines Mietzeitraums kann für den Kauf eines Kunstwerks oder eines Kunstgutscheins von Galerie Sille benutzt werden. Sollte der Kunde nicht länger bei Galerie Sille mieten, steht das aufgebaute Sparguthaben dem Kunden 12 Monate zur Verfügung, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart. Das aufgebaute Sparguthaben kann weder erstattet noch mit den von dem Kunden geschuldeten Zahlungsrückstand, Schadenersatz oder zu zahlenden Zinsen und Kosten verrechnet werden.
 
Haftung bei Miete
Bei der Annahme muss der Kunde das Werk gründlich auf Fehler und Mängel untersuchen und diese müssen innerhalb von 24 Stunden Galerie Sille mitgeteilt werden, wobei der Kunde im Falle der Unterlassung hiervon anerkennt, das Werk in gutem Zustand erhalten zu haben. Galerie Sille oder der Künstler bleibt immer Eigentümer, es ist verboten, die Kunstwerke zu reproduzieren (reproduzieren zu lassen), woanders auszustellen  oder Dritten zur Miete bzw. Leihe zu überlassen. Die Kunstwerke dürfen nicht vom Kunden selbst an einen anderen Ort gebracht werden und dieser ist verpflichtet, eine Änderung seiner Anschrift rechtzeitig schriftlich zu melden. Der Kunde muss sorgfältig mit den Kunstwerken umgehen, und sie dürfen nicht in der direkten Umgebung einer Wärmequelle, direktem Sonnenlicht oder an einem feuchten Ort aufgestellt oder aufgehängt werden. Der Kunde ist verpflichtet, bei Beschädigung, Verlust oder Untergg der Kunstwerke Galerie Sille davon sofort schriftlich in Kenntnis zu setzen. Es ist nicht erlaubt, Reparaturen selbst auszuführen oder selbst ausführen zu lassen. Der Kunde haftet für jeglichen fahrlässig verursachten Schaden an den Kunstwerken. Für Beschwerden über ein Kunstwerk, das Galerie Sille nicht selbst verwaltet, wird Galerie Sille den Kunden an den entsprechenden Kunstanbieter verweisen und dem Kunden hierzu die Anschrift des Kunstanbieters zur Verfügung stellen.

KvK Utrecht 30221303
BTW NL1759.36.419.B01
Rabobank 35.23.24.589
Galerie Sille gebruikt de standaard cookies en scripts van Google om uw gebruik van onze websites te analyseren, zodat we functionaliteit en effectiviteit kunnen aanpassen en advertenties kunnen tonen.
Ook gebruiken we cookies en scripts om socialmedia integratie op onze websites mogelijk te maken.
Meer informatie is beschikbaar in onze privacy- en cookieverklaring.